Integrationszentrum Kreis Viersen gut gestartet

28 Oct 2017

Kreis Viersen - Vertreterinnen des Schul- und des Integrationsministeriums haben auf ihrer Tour durch NRW auch das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Viersen besucht. Begleitet wurden sie dabei von der Leiterin der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren. Thema des Austauschs waren die Erfahrungen der zurückliegenden Monate und die aktuelle Diskussion um die künftige Ausrichtung der Kommunalen Integrationszentren im Land.

Sozialdezernentin Katarina Esser: „Wir blicken auf arbeitsreiche Monate zurück. Stärkung des Ehrenamts, Angebote für Schulen mit sogenannten Seiteneinsteigern, ein Fachtag für Lehrkräfte zu Flucht und Trauma, die Zusammenarbeit mit Integration-Point, Jobcenter und Arbeitsagentur, das Dialogforum Integration oder der Austausch mit Integrationsräten, Vereinen und Verbänden sowie Migrantenselbstorganisationen sind nur einige Beispiele der ersten Aktivitäten.“

KI-Leiterin Mathilde Holtmanns ergänzt: „Immer wieder ist der Wunsch nach mehr Transparenz an uns herangetragen worden. Damit sich Integrationsakteure über bestehende Angebote im Kreis Viersen informieren können, haben wir deshalb eine Arbeitshilfe erstellt. Sie wird in Kürze veröffentlicht und ermöglicht allen eine gute und schnelle Übersicht.“

Die positive Aufnahme und das große Interesse an einer Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum haben den Start erleichtert, berichten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Teams übereinstimmend. Auch Schulrat Dr. Thomas Mohr zieht deshalb ein rundum positives Fazit der bisherigen Arbeit: „Wir haben in diesen ersten Monaten gute Grundlagen geschaffen, auf denen wir aufbauen können.“

Das Team des KI besteht aus erfahrenen Lehrkräften aus Grund- und Gesamtschule, Berufskolleg, Erziehungs- und Sozialwissenschaftlern, Sozialpädagogen und Verwaltungsfachleuten.

Foto: Kreis Viersen, Sozialdezernentin Katarina Esser (6.v.l.), Christiane Schüßler (7.v.l.; Ministerium für Schule und Bildung NRW), Agnes Heuvelmann (9.v.l.; Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration), Mathilde Holtmanns (3.v.l.; Leiterin KI Kreis Viersen) und Christiane Bainski (5.v.l.; Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren).

Weitere Inhalte:

November 16, 2017

NEW Shuttle-Service zum Big Air Festival

November 16, 2017

Tanken erneut teurer

November 15, 2017

Ein Foto, das die Welt veränderte

November 14, 2017

Highlights für das Miss Germany Finale 2018

November 14, 2017

Entspannungsschwimmen in den Mönchengladbacher Bädern

November 13, 2017

NEW-Arschbombenstadtmeisterschaft in Viersen

November 13, 2017

Neujahrskonzert der Anton-Heinen Schule

November 13, 2017

Geschichte zum Anfassen

November 13, 2017

DLR:Satellitendaten für die digitale Landwirtschaft

November 12, 2017

In Kreis Heinsberg wird geblitzt