Produktaustritt im Neusser Hafengebiet

03 Feb 2018

Neuss (ots) - Am späten Freitagabend, den 02.02.2018 kam es zu einem Produktaustritt im Hafengebiet. Die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr wurden um circa 21:30 Uhr von einem Mitarbeiter einer dort ansässigen Firma alarmiert und umfangreich in die Lage eingewiesen. Bei der Kontrolle und Verladung einer Wechselbrücke rieselte ein zu diesem Zeitpunkt unbekanntes Granulat, aus einer mit Gefahrgut beladenen Wechselbrücke.

Auf den vorhandenen Versandunterlagen waren drei Gefahrgüter mit unterschiedlichen Stoffeigenschaften verzeichnet. Noch bevor die Ladefläche kontrolliert werden konnte, führten mit Chemikalienschutzanzug geschützte Trupps der Feuerwehr umfangreiche Messungen im Nahbereich durch. Bei der anschließenden Kontrolle der Ladefläche waren alle Gebinde mit Gefahrgut unbeschädigt und in einem einwandfreien gesicherten Zustand. Das an der Außenseite der Wechselbrücke befindliche Granulat konnte nach einer weiteren Recherche als nicht gefährlich eingestuft werden.

Für die Einsatzdauer von drei Stunden war für das Stadtgebiet Neuss eine Wachbereitschaft auf der Feuerwache Neuss eingerichtet. Sowohl die Wachbereitschaft als auch der Löschzug Uedesheim mussten während der Einsatzmaßnahmen im Hafengebiet zwei anfallende Einsätze abarbeiten. Im Einsatz waren Messeinheit, Dekontaminationseinheit, Gefahrgutzug und der Rettungsdienst. Es gab keine verletzten Personen.

Foto: Feuerwehr Neuss

Weitere Inhalte: