Stadt Mönchengladbach: ansteigende Infektionszahlen

Stadt Mönchengladbach: ansteigende Infektionszahlen

29 Jul 2021

Mönchengladbach - Aktuell sind 84 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Donnerstag (29. Juli) insgesamt 18 positive Nachweise. Seit März 2020 wurde das Virus bei 11.106 (Vortag: 11.088) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 10.789 (Vortag: 10.785) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 182 (Vortag: 143) Personen in Quarantäne.

Die Zahlen im Überblick:

Bestätigte Fälle insgesamt: 11.106
davon aktuell infizierte Personen: 84
davon nicht mehr infektiöse Personen: 10.789 davon verstorbene Personen: 233
Gesamtzahl in Quarantäne: 182

Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 21,8*(Vortag: 17,2)
*(Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)

Wenn der Inzidenz-Wert von 10 acht Tage in Folge überschritten ist, wird das Stadtgebiet am übernächsten Tag in die Inzidenzstufe 1 eingestuft – frühestens also am Sonntag, 1. August. Allerdings sind zahlreiche Lockerungen an die landeweite Inzidenz gebunden. Darum ist es bereits ab dem 26. Juli auch in Mönchengladbach zu Einschränkungen gekommen.

Dazu teilt das Landesgesundheitsministerium mit:

"Die Landesinzidenzstufe 1 setzt im gesamten Land ab Montag folgende Schutzmaßnahmen wieder in Kraft:
- Generelle Maskenpflicht in Innenräumen: Nicht nur im ÖPNV und im Einzelhandel und in Arztpraxen, sondern auch wieder in Innenräumen von Gaststätten, Museen, Zoos etc., bei Bildungsveranstaltungen, Gottesdiensten, Versammlungen, bei der Erbringung körpernaher Dienstleistungen und generell in allen für den Kundenverkehr geöffneten Innenräumen muss wieder mindestens eine medizinische Maske getragen werden. Ausnahmen gelten in Stufe 1 bei Veranstaltungen mit festen Sitz- oder Stehplätzen für Geimpfte, Genesene und Getestete und – auch ohne Test – in Bibliotheken und der Gastronomie.
- Für den Einzelhandel gilt wieder eine Flächenbegrenzung von einem Kunden je angefangene 10 Quadratmeter.
- Bei Versammlungen und Veranstaltungen muss wieder die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer gewährleistet werden.
- In der Gastronomie müssen die Beschäftigten mit Kundenkontakt wieder regelmäßig einen Test machen und eine Maske tragen.
- Bei Großveranstaltungen mit mehr als 500 Personen (Sport, Kultur, Bildung o.ä.) und für Freizeiteinrichtungen mit mehr als 2.000 Besuchern/Tag gelten insgesamt die Schutzmaßnahmen der lokalen Inzidenzstufe 1.
- Volks- und Schützenfeste etc., Tagungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden und der Betrieb von Diskotheken, Clubs etc. in Innenräumen sind wieder (bis zum 27. August) untersagt."

Quelle-Bild: Stadt Mönchengladbach/MGB

Weitere Inhalte: